CDU: Ralf Herre bleibt Fraktionsvorsitzender, Heinz-Peter Schreven soll stellvertretender Bürgermeister bleiben

23.10.2020, 09:02 Uhr


Am vergangenen Freitag fand die konstituierende Fraktionssitzung der Heiligenhauser CDU-Fraktion statt. Die Versammlung der neuen Fraktionsmitglieder bestätigte einstimmig den bisherigen Fraktionsvorsitzenden Ralf Herre in seinem Amt. Heinz-Peter Schreven wurde von den Christdemokraten für das Amt des stellvertretenden Bürgermeisters nominiert. Nachdem die Christdemokraten bei der Kommunalwahl am 13. September ein starkes Wahlergebnis erzielen konnten, starteten die frisch gewählten Ratsmitglieder zu Ihrer ersten Amtshandlung bevor die neue Ratsperiode am 1. November beginnt. Die Versammlung der neuen Fraktionsmitglieder wählte Ralf Herre einstimmig zu ihrem Fraktionsvorsitzenden. Das Amt des Fraktionsgeschäftsführers übernimmt weiterhin Manfred Gries. Pressesprecher der Fraktion bleibt Stefan Propach. Als stärkste Fraktion steht es der CDU Fraktion zu, den 1. stellvertretenden Bürgermeister vorzuschlagen. Die Christdemokraten nominierten hierzu den bisherigen Amtsinhaber Heinz-Peter Schreven. Schreven war auch Spitzenkandidat der Partei im Kommunalwahlkampf. Neben organisatorischen Fragen beschäftigte sich die neue CDU-Fraktion mit der zukünftigen Ausrichtung in der Ratsarbeit. Dabei beschlossen die neuen Ratsmitglieder, dass die Fraktionsarbeit in Zukunft noch digitaler werden soll. „Fraktionssitzungen können nun auch online stattfinden. Wir erweitern derzeit die dazu erforderliche technische Ausrüstung“, erklärt Herre. Zudem möchte sich die Fraktion mehr in Richtung Bürgerbeteiligung ausrichten. „Wir werden zu einzelnen Themengebieten offene Projektgruppen gründen an denen sich die Heiligenhauser Bürgerinnen und Bürger gerne beteiligen können. Dadurch können wir den Bürgerwillen noch mehr in den Fokus unserer zukünftigen Arbeit einfließen lassen“, so der Fraktionschef. Für die neue Ratsperiode sind darüber hinaus auch noch einige Formalia vorzubereiten. So muss sich die neue Fraktion mit der Besetzung von Ausschüssen und Gremien und deren Vorsitzenden beschäftigen Für Gespräche mit den bisher im Rat vertretenden Parteien zeigt sich der Fraktionsvorstand offen. Zudem müssen die Vorbereitungen für die konstituierende Ratssitzung am 4. November getroffen werden. Ralf Herre hierzu erwartungsvoll: „Wir freuen uns auf eine vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit mit den anderen Ratsfraktionen sowie mit der Verwaltung um Bürgermeister Beck.“ Im zukünftigen Rat der Stadt sind folgende Mitglieder nicht mehr vertreten: Manfred Ackermann, Ralf Albry, Jürgen Braun, Susanne Elm, Barbara Gutzeit, Barbara Ischdonat, Ulf Kruse und Christina Seibel. „Diese verdienten Ratsmitglieder werden wir noch gebührend verabschieden. Aufgrund der Corona-Pandemie kann dies aber nicht wie bisher geplant in großer Runde erfolgen“, gibt Herre bekannt.