MELDUNGEN (ARCHIV)

12.09.2017

Bepflanzung soll Kreisverkehr der Herzogstraße entschleunigen.


Durch die Sanierung und Umgestaltung der Herzogstraße sollte auch eine Beruhigung der verkehrlichen Situation herbeigeführt werden. Während sich dies für die Anwohner des Bereiches zwischen Gymnasium und Jahnstraße vollumfänglich bewahrheitet hat, stellt sich die Situation zwischen Gymnasium und Mittelstraße anders dar. Wie der Lokalpresse zu entnehmen war, wird der neue Kreisverkehr entgegen seiner ursprünglichen Planung verkehrswidrig ignoriert und überfahren.

Kurzfristig besuchte daher die CDU-Ratsfrau Christina Buschbell den neuen Kreisverkehr in ihrem Wahlbezirk und ließ sich vor Ort über die akuten Probleme von den betroffenen Anwohnern informieren. Da sich die Sachlage offensichtlich so darstellt, bittet die CDU Fraktion die Verwaltung zu prüfen, ob die Situation durch eine Bepflanzung des Kreisverkehrs entspannt werden kann.