Geldautomaten für Heiligenhaus

"Wie von der Seniorenbeauftragten richtig festgestellt und von der FDP Fraktion im Haupt- und Finanzausschuss hinterfragt, hat sich neben der Postbank nun auch die Commerzbank aus Heiligenhaus zurückgezogen“, stellt der CDU-Fraktionsvorsitzende verärgert fest. "Damit ist Heiligenhaus bankfreie Zone!"

Beide Banken haben Ihren Geschäftsbetrieb komplett eingestellt und keine Serviceeinheiten implementiert. "Dies führt zu einem extremen Bargeldversorgungsproblem“, so Herre. Für die Christdemokraten steht fest: Wenn die Kreissparkasse Düsseldorf -aus welchem Grund auch immer- nicht lieferfähig sein sollte, können sich die Heiligenhauser Bürger nicht mehr mit Bargeld versorgen. "Die Verwaltung sollte versuchen Abhilfe zu schaffen und die Banken bewegen, ein gemeinsames Servicecenter -wie in anderen Städten schon praktiziert- in Heiligenhaus einzurichten“, schlägt Herre vor.

CDU: Jährlichen Förderpreis für Vereine einführen

„Ein besonderes Anliegen der CDU-Fraktion ist die gesellschaftliche Wirksamkeit der Vereinsarbeit auf unserem Gemeindegebiet“, erklärt der CDU-Fraktionschef Ralf Herre. Gerade in der gegenwärtigen Zeit haben die Vereine massive Einschnitte erleben müssen. „Umso mehr möchte die CDU-Fraktion an ihrem Wahlversprechen festhalten und das Ehrenamt und die wertvolle Vereinsarbeit in Heiligenhaus auszeichnen bzw. fördern“, so Ratsmitglied Panagiotis Chatzinikolaou . Insbesondere sollen neue, innovative und kreative Angebote honoriert und begünstigt werden. Die CDU beantragt deshalb die Einführung eines jährlichen Förderpreises für Vereine. „Auch kommunale Einrichtungen wie Schulen und Kindergärten können ihren Beitrag über ihren jeweiligen Förderverein einreichen“, so Chatzinikolaou ergänzend. In der Bewerbungsphase sollen sich die Vereine mit einem kurzen Profil auf der Webseite der Stadt Heiligenhaus bewerben können. Die Vereine werden gebeten, sich kurz vorzustellen und zu erläutern, wofür sie das Förderpreisgeld konkret einsetzen möchten, so die Idee der Ratsfraktion.
Anschließend sollen die Heiligenhauser Bürgerinnen und Bürger für die jeweiligen Vereine per Internet-Voting abstimmen können. „Für die Staffelung des Förderpreis haben wir folgendes vorgeschlagen: Platz 1. erhält 4.000€, Platz 2. erhält 2.000€, Platz 3. erhält 1.000€“, so Herre abschließend.