Aktuelles

07.09.2018, 08:56 Uhr

CDU lässt Alternativen für einen neuen Mitarbeiterparkplatz prüfen


Die Stadt Heiligenhaus plant, den jetzigen Behelfsmitarbeiterparkplatz an der Linderfeldstraße zu überbauen. Hiersoll unter anderem ein neuer Kindergarten gebaut werden. Im Gespräch ist, dass der Mitarbeiterparkplatz für Beschäftigte des Heiligenhauser Rathauses auf den „Schleifen-Parkplatz“ verlegt werden soll. „Die Schließung dieses Parkplatzes neben der Hitzbleck Baustelle des neuen Einkaufzentrums für das Mitarbeiterparken hält die CDU Fraktion nicht für zielführend. Wir möchten, dass die Parkplätze weiterhin unverändert der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen“, stellt Herre klar. „Es sollte noch einmal über eine andere sinnvolle Parkplatzlösung nachgedacht werden“, fordert CDU-Fraktionschef Ralf Herre.
Die Verwaltung soll daher in einem Antrag der Christdemokraten den Auftrag bekommen, zu prüfen, ob zusätzliche Parkplätze für Mitarbeiter der Stadtverwaltung neben den Dienstfahrzeugen auf dem vorhandenen Parkplatz Westfalenstraße/Am Rathaus entstehen können. Pressesprecher Stefan Propach erklärt hierzu: „Der Antrag sieht vor, die Stadtverwaltung mit der Prüfung der Herrichtung des vorhandenen Behelfsparkplatzes an der Westfalenstraße/Am Rathaus als ordentlichen Parkplatz zu beauftragen“. Die Zufahrt soll nach Meinung der CDU über eine Rampe von der Linderfeldstraße erschlossen werden. „Ebenfalls soll geprüft werden, ob es die Möglichkeit der zusätzlichen Erstellung eines Parkdecks in offener und heller Bauweise gibt“, ergänzt Propach weiter. Die CDU glaubt, dass damit insgesamt ca. 100 Parkplätze in unmittelbarer Nähe des Rathauses zur Verfügung stehen könnten. Einhergehend mit der Prüfung erwarten die Christdemokraten von der Verwaltung eine ungefähre Baukostenabschätzung.